Samstag, 19. März 2016

Haferflocken - vielfältig und gesund

Auch ich melde mich nach langer Zeit mal wieder zurück !
Die letzten Monaten hatte ich immer wieder Schulblöcke und die Arbeit natürlich auch dazu.

Mein Thema heute: Haferschleim !



Ich selbst dachte lange Zeit, dass dieser ja total eklig und nur etwas für ältere Menschen sei. Während meines FSJ im Altenheim  hatte ich diesen täglich vor mir, welches meine Ansicht vom eklig sein nicht wirklich besserte. ABER meine Meinung hat sich geändert.
Haferschleim ist ein super leckeres und gesundes Frühstück. Durch die Ballaststoffe, welche durch das kochen noch einmal verändert werden, bleibt der Magen länger gefüllt - wir bleiben länger satt! Dementsprechend isst man natürlich über den Tag weniger zwischendurch und bleibt eher bei den vorgesehenen Mahlzeiten.
Den Haferschleim kann man ganz easy zubereiten:

  • 250ml fettarme Milch (1,5%)
  • ca 50g Haferflocken 
  • Obst 
  • Honig
Die Milch in einem Topf erhitzen. Zum süßen habe ich ein wenig Honig rein getan - gesünder wie Zucker und gibt seinen eigenen Geschmack an die Milch. 
Sobald die Milch heiß ist, gebt ihr die Haferflocken bei und lasst das ganze unter rühren aufkochen. Achtung - Milch brennt schnell an. 
Wenn euch der Haferschleim nach dem aufkochen noch zu flüssig ist, einfach noch Haferflocken nachgeben.  
Dann alles auf einen tiefen Teller geben und euer Obst rüberstreuen.
Guten Appetit ! :) 





Wer sagt "Puh, warmer Brei zum Frühstück ist jetzt so gar nicht meins" .. Kein Problem ! Das ganze kann man natürlich auch als Frühstücksmüsli zu sich nehmen. 
Das Sättigungsgefühl bleibt dann natürlich nicht so lange, aber es ist trotzdem ebenso gesund !
Ihr braucht: 

  • Magerquark (0.3% Fett)
  • Natur Joghurt (0.1% Fett )
  • Haferflocken 
  • Obst 
  • Agavendicksaft
  • Zimt 
Die gewünschte Menge von Magerquark und Joghurt miteinander verrühren. Zum Süßen nehmen ich immer gerne Agavendicksaft. Diesen gibt es zum Beispiel bei Budni oder DM. Wer gerne noch ein bisschen mehr Geschmack dazu haben möchte, mixt noch ein bisschen Zimt unter. 
Dann Haferflocken und Obst in den Quark einrühren und fertig ist eine zweite Variante mit Haferflocken. 





Ella.♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen